Metropol: Stadt soll Beschwerde wg. Metropol-Urteil einlegen

Der 10. Senat des Oberverwaltungsgerichts hat durch Urteil vom 26.8.2008 entschieden, dass das Metropol Lichtspieltheater in Bonn mit Ausnahme der Fassade am Bonner Marktplatz aus der Denkmalliste gelöscht werden müsse.

 

 ?Der Rat  sollte schon jetzt die Grundsatzentscheidung treffen sollte, Beschwerde einzulegen, weil das Urteil eine grundsätzliche Bedeutung für den Erhalt und die Pflege von Denkmälern weit über das Metropol hinaus entfalten würde, wenn es rechtskräftig würde?, sagte der Vorsitzende des Planungsausschusses, Rolf Beu.

 

Würde nämlich das Argument des Senates –  das Metropol sei kein Denkmal mehr, weil sein ?wesentlicher Kern durch eine Rekonstruktion ersetzt worden? sei – zur maßgeblichen Meinung in Sachen Denkmalsschutz, so hätte dies vermutlich weit reichende Folgen für zahlreiche rekonstruierte Gebäude, die heute noch als Denkmäler gelten, so die GRÜNEN

 

Das Metropol-Kino selbst ist von historischem Rang, weil es ? wie es das Gericht selbst hervorgehoben hat ? ?als eines der wenigen historischen Großkinos in Deutschland den Übergang von der Stummfilmzeit zum Tonfilm repräsentiert?, sagte Beu. ?Dieser Rang ist in der Tat in der Fachwelt der Kultur- und Filmwissenschaft unumstritten. Umso rätselhafter ist der tiefere Sinn dieses Gerichtsurteils!?

 

Auch die Verwaltung habe nach (!) dem Urteil erneut unterstrichen, dass sie ?weiter von der Denkmaleigenschaft des gesamten Gebäudes? ausgeht. Daher könne die grundsätzliche Entscheidung, die genannte Beschwerde einzulegen, unmittelbar erfolgen, auch wenn die schriftliche Begründung des Urteils noch nicht vorliegt.

 

 Die GRÜNEN wiesen darauf hin, dass die Ratssitzung am 4.September 08 vermutlich die letzte Möglichkeit sei, in der der Rat als Ganzer die oben genannte Entscheidung treffen kann.

 

?Die Beschwerde muss spätestens 4 Wochen nach Eingang der schriftlichen Urteilsbegründung eingelegt werden. Sollte diese innerhalb der nächsten 2 Wochen eingehen, könnte der Rat darüber auf seiner nächsten Sitzung, die bekanntlich am 23.10.08 stattfindet, nicht mehr entscheiden?, sage Beu.

 

?Für die Zukunft des Denkmals Metropols haben sich so viele Bonnerinnen und Bonner engagiert, da darf sich der Rat vor einer Entscheidung nicht drücken.

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld