Minikreisverkehrsplatz Probsthof fertig

Damit wurde nach Auffassung der grünen Ratsfraktion ein nachhaltiges Ziel zur Ver-kehrssicherheit an dieser Stelle erreicht. Dieser Knoten galt bei der Polizei einige Zeit als Unfallhäufungsstelle wegen der fehlenden Linksabbiegespuren auf der Siemensstraße und auf der Straße Am Propsthof in Richtung Dickobskreuz. Die neue Verkehrsführung durch den Minikreisel soll künftig Unfälle verhindern.

 

Der grüne Planungsausschussvorsitzende Rolf Beu:? Der Umbau erhöht aber nicht nur die Verkehrssicherheit, sondern reduziert durch den Verzicht auf die Ampelanlage die Kosten für die Stadt Bonn jährlich um ca. 2500 Euro. Der Umbau von Kreuzungen in Minikreisverkehre spart auf Dauer nicht nur Geld, sondern verbessert auch den Verkehrsfluss?.

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld