Moschee: GRÜNE fordern endlich "Nägel mit Köpfen"

?Nachdem ewig über das Angebot eines geeigneten Grundstückes für den Bau einer Moschee der Al Muhajirin-Gemeinde diskutiert wurde, hatte die Integrationsbeauftragte endlich Bewegung in die Angelegenheit gebracht?, sagte Fraktionsgeschäftsführer Tom Schmidt. ?Jetzt scheint das Liegenschaftsamt erneut ´auf der Bremse` zu stehen.?

 

Der Rat hat in seiner Sitzung im Juni, die Verwaltung beauftragt, mit der Moscheegemeinde über die festgelegten Grundstücke zu verhandeln.

 

?Voraussetzung für konkrete Verhandlungen über die im Grundsatzbeschluss genannten Grundstücke ist natürlich die umgehende Bereitstellung umgehend der für einen möglichen Verkauf notwendigen Fakten (Grundstückspreis, ggf. Abriss von Gebäuden, ggf. Aufstellung von Bebauungsplänen etc.). die das Liegenschafsamt liefern müsste?, sagte Schmidt. ?Nach der Interessenlage des Moscheevereins, ist das vorrangig das Grundstück Brühler Str. 28. Die Aufgabe ist also überschaubar, trotzdem sehen wir bis heute keinerlei Fortschritt.?

 

Auf Nachfrage der GRÜNEN im letzten Wirtschaftsausschuss teilte die Verwaltung mit: ?Über dieses Grundstück werden bereits seit längerer Zeit Gespräche mit dem Festausschuss Bonner Karneval geführt mit dem Ziel, dieses Grundstück dem Festausschuss ggf. als Ausweichquartier für den inzwischen viel zu klein gewordenen Standort an der Hohe Straße zu überlassen. Diese Gespräche sind noch nicht endgültig abgeschlossen.Die Moscheegemeinde Al Muhajirin war stets darüber informiert, dass das Grundstück an der Brühler Straße nur dann für die Errichtung einer Moschee angeboten werden könne, wenn es als Standort für den Festausschuss Bonner Karneval ausscheidet. Die Verwaltung wird zu gegebener Zeit über die weitere Entwicklung berichten.?

 

Tom Schmidt: ?Die Verhandlungen mit dem Festausschuss dauern nun schon 2 Jahre an. Da sollte inzwischen die ´Zeit gegeben sein`, auch einmal ein Ergebnis vorzulegen. Es ist der Moscheegemeinde nicht zuzumuten, das ihr Anliegen wieder in der Endlosschleife landet.?Die GRÜNEN haben das Thema erneut auf die Tagesordnung des Liegenschaftsausschusses gesetzt.?Wir erwarten, dass jetzt endlich ´Nägel mit Köpfen` gemacht werden?, so die GRÜNEN.

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld