Nahversorgung Vilich-Müldorf: Grüne kritisieren Verwaltung

Schon in einer vorherigen Anfrage zur Entwicklung des WTP wurde als Antwort auf eine Frage zur Nahversorgung ausgeführt, dass die Vermarktung des Standortes z.B. wg. zu geringem Platz nicht möglich sei.  Die jetzige Antwort auf den aktuellen Prüfungsauftrag bewerten die Grünen als unzu-reichend und als Versagen der Verwaltung in den letzten Jahren. Die Feststellung, dass der Standort zu klein für eine Vermarktung sei, eine Erweite-rung nicht mehr möglich ist und Alternativen z.B. durch den neuen LIDL Standort Bechlinghoven nicht mehr attraktiv sind ist aus Sicht der Beueler BV Fraktion von Bündnis90/ Dir Grünen ein Hohn. „Nur der geplante Standort ist aufgrund der zentralen Lage am Rande des WTP und direkt am bisherigen Zentrum von VIlich-Müldorf in der Lage die bisherige Ortsstruk-tur von Vilich-Müldorf zu stärken“, so Guido Pfeiffer.“Jeder andere Standort gefährdet die gewachsene Struktur mit seinen existierenden Versorgungseinrichtungen (Bäckerei, Frisör, …) des Ortes“, so Werner Rambow wei-ter. Die Antwort der Verwaltung offenbart, dass wohl schon in der Planung der Nahver-sorgung für den Wohnpark vor Jahren einiges falsch gemacht wurde.  „Wir Grüne werden jedenfalls von der Verwaltung eine dezidierte Darstellung ihrer Prüfergebnisse inkl. der Folgen für den Standort Vilich-Müldorf verlangen“ so Werner Rambow.

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld