Neue Schulen für Bonn

Unter dem Motto ?pädagogische Architektur? wurde an beiden Standorten die jeweiligen Besonderheiten in die Planungen der Schule eingebunden.

 

Die grüne Sprecherin Dorothee Paß-Weingartz:? Die Montagstiftung hat sich an beiden Standorten mit Planungen eingebracht, die auf jeden Fall die Attraktivität der Schulen wesentlich erhöhen werden. Mit diesen Planungen könnten die Schulen ?Zentrum? dieser Stadtteile werden.?

 

Der Rat hat den Planungen in seiner letzten Sitzung zugestimmt, strittig war allerdings noch, ob in Mehlem die Schule im Verbund mit dem Neubau des Kindergartens errichtet werden soll. Nach Auffassung der GRÜNEN Ratsfraktion benötigt Mehlem diesen Kindergarten, der mit dem Neubau mindestens zweigruppig werden soll. Der bisherige Kindergarten ist provisorisch in einem Pavillon auf dem Schulgelände untergebracht. Mit der gemeinsamen Planung kann das erfolgreiche Integrationsprojekt der Grundschule auf den Kindergarten, der bisher fast 100% von Kindern mit Migrationshintergrund besucht wird, ausgeweitet werden.

 

Paß-Weingartz:? Beide Schulen haben ihre eigenen Schwerpunkte, die Kettelerschule steht in einem sozial schwierigen Umfeld, die Schule am Domhof arbeitet erfolgreich mit ihrem Integrationmodell. Beide Schulen werden Offene Ganztagsgrundschule und müssen erweitert und saniert werden. Der Ansatz der pädagogischen Architektur ist ein absoluter Gewinn für beide Standorte.?

 

Die Montagstiftung bringt die Planungen im Wert von ca. 200.000 Euro ein. Mit der Realisierung dieser beiden Projekte wären dies die ersten, die diese Stiftung an ihrem Heimatort realisieren könnte.

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld