OGS-Plätze

Der Finanzausschuss hat bereits letzten Donnerstag beschlossen, an den Bonner Grundschulen über die 150 geplanten Plätze hinaus weitere 191 Plätze einzurichten. Dazu lag ein entsprechender Dringlichkeitsantrag vor.

 

Dazu aus der Koalition die schulpolitische Sprecherin der GRÜNEN Anja Lamodke, der FDP Stadtverordnete Dr. Joachim Stamp und der Stadtverordnete der CDU Christian Steins :

 

“Die Aufstockung der Plätze ist haushaltsrelevant, deshalb musste die Entscheidung im Finanzausschuss gefällt werden. Die Koalition hat sich entschieden, die notwendigen Mittel für die weiteren Plätze bereit zu stellen. Damit hat sich der Dringlichkeitsantrag der SPD zum heutigen Schulausschuss faktisch erledigt.“ Wichtiger sei nun die Realisierung der Plätze an den einzelnen Grundschulen.Bemerkenswert sei jedoch, dass bis vor kurzem die zusätzlichen Plätze nicht im Bestand geschaffen werden konnten, dies nun aber doch möglich sei.„Die Nutzung der Schulklassen ist offenbar immer noch nicht an allen Schulen üblich, wir brauchen die Räume aber für die Kinder“.

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld