Opernfusion: Nimptsch eskaliert und dilettiert

„In der Frage der Zukunft der Bonner Oper verhält sich Nimptsch wie ein politischer Autist“ sagte die Fraktionssprecherin Doro Paß-Weingartz.„Vorbei an allen Fachkräften von Verwaltung, Bühnen und Politik lanciert er die Beauftragung einer Machbarkeitsstudie, ohne dass die beauftragten Experten von ihrer Kür etwas ahnen und diese anschließend prompt ablehnen. Das ist offensichtlich ebenso lächerlich wie fahrlässig!Stellt sich die Frage, wer das dem OB so erklärt, dass es bei ihm endlich ankommt.“Auch in Bezug auf die  inzwischen in Teilen schon unappetitlich eskalierte Diskussion zwischen  Interessenvertretern von Kultur und Sport habe der OB `Öl ins Feuer gegossen´ anstatt zur Sachlichkeit zu mahnen, wie es geboten gewesen wäre, so die GRÜNEN.„Wir brauchen den Sport und die Kultur“, sage Frau Paß-Weingartz. „Dabei kann man über Schwerpunktsetzungen sicher streiten, aber dabei muss der gegenseitige Respekt eine Grundvoraussetzung sein.“„OB Nimptsch eskaliert und dilettiert“, so die GRÜNEN. „Mit diesem Verhalten ist er zu einer Belastung für die Stadt geworden.“

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld