Potenziale für erneuerbaren Energien in der Region entschlossen nutzen

?Laut aktueller Gutachten hat Region Bonn/Rhein-Sieg die Potenziale, ihren Energiebedarf zukünftig vollständig aus regenerativen Energien, die in der Region selbst erzeugt werden, zu decken?, sagte die umweltpolitische Sprecherin der GRÜNEN Brigitta Poppe unter Bezug auf die Ergebnisse der Untersuchung ?EnergieRegion Rhein-Sieg ? Potenziale von erneuerbaren Energien?. ?Wenn wir diese Chance entschlossen und im regionalen Schulterschluss anpacken, könnte das ein Meilenstein hin zu einer klimagerechten Region Bonn/Rhein-Sieg sein.?

 

 ?Die Untersuchung zeigt nicht nur enorme Chancen im regionalen  Kampf gegen den Klimawandel sondern gleichzeitig neue Möglichkeiten für das regionale Handwerk  und damit für den Erhalt und die Schaffung von Arbeitsplätzen?, erklärte der GRÜNE Wirtschaftspolitiker Tom Schmidt.?Es ist ein weiterer Beleg dafür, dass Ökonomie und Ökologie längst keine Gegensätze mehr sind, sondern dass ein erfolgreiches Wirtschaften zukünftig nur möglich ist, wenn es sich ökologisch und nachhaltig orientiert.?

 

Damit diese Potenziale baldmöglichst gehoben werden, sei eine enge und effektive Vernetzung der regionalen Wirtschaftsförderungen insbesondere auch in Bezug auf eine entsprechende zielgerichtete Qualifizierung des regionalen Handwerks notwendig, so die GRÜNEN:

 

Sie haben entsprechende Anträge in  den Umwelt- und Wirtschaftsausschuss der Stadt eingebracht. Dort sollen so rasch wie möglich die Ergebnisse der Studie im Detail dargestellt und die angedachten Möglichkeiten der Wirtschaftsförderung zur Unterstützung der Realisierung der aufgezeigten Potenziale aufgezeigt werden.

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld