Prioritätenprogramm Haltestellen-Umbau

Der Bonner Stadtrat hat im Mai 2011 auf die Initiative (DS-Nr. 1110651) der schwarz-grünen Ratskoalition ein Prioritätenprogramm für den Ausbau der Bonner Stadtbahnhaltestellen beschlossen, um diese Haltestellen behinderten- und fahrgastfreundlich zu gestalten.Mit diesem damaligen Antrag (DS-Nr. 1110651) hatte der Stadtrat ebenfalls beschlossen, dass jedes Jahr ab 2012 mindestens eine Stadtbahnhaltestelle aus dieser Liste umgebaut wird.Wilfried Reischl (verkehrspolitischer Obmann, CDU) kritisiert: „Nun stellt die Stadtverwaltung in Ihrer Pressemitteilung vom 24.10.2012 ihre aktuelle Beschlussvorlage (DS-Nr. 1213175) zum Umbau der Stadtbahnhaltestelle am Stadthaus als großen Erfolg für 2013 hervor. Dabei wurde die Planung der Stadthaus-Haltestelle bereits am 07.05.2009 vom Hauptausschuss beschlossen (DS-Nr. 0910695) und die Stadtverwaltung hätte schon im laufenden Jahr 2012 mit dem Umbau der Haltestelle am Stadthaus beginnen müssen.“  Rolf Beu (verkehrspolitischer Sprecher der Stadtratsfraktion, Bündnis 90/DIE GRÜNEN): „Und auch bei der nächsten Haltestelle in der Prioritätenliste, der Haltestelle Buschdorf, geht es nicht wirklich vorwärts, weil Stadtverwaltung und Verkehrsunternehmen sich nicht einigen können. Diese ständigen Verzögerungen gefährden als Nächsten dann auch bereits die rechtzeitige Fertigstellung des Umbaus der Haltestelle Robert-Kirchhoff-Straße, eine absolut behindertenfeindliche Haltestelle im Bereich eines sozialen Brennpunkts, die bis 2014 fertiggestellt sein sollte. Wir fordern darum die Stadtverwaltung auf, die beschlossene Prioritätenliste umgehend und ohne weitere Verzögerungen umzusetzen.“Beide Stadtverordneten weisen zusammen darauf hin: „Wir müssen unbedingt zeitnah mit der Abarbeitung des Prioritätenprogramms anfangen, denn die Liste umfasst noch einige weitere Stadtbahnhaltestellen, die dringend behinderten- und fahrgastfreundlich umgebaut werden müssen, so auch unter anderem die Haltestellen in Oberkassel, auf deren Fertigstellung die lokalen Initiativen bereits mit Vehemenz hinwirken.“

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld