Rechtsrheinisches ÖPNV-Angebot wird erweitert

Im Mai wird der Landesbetrieb „Straßen.NRW“ mit den Sanierungsarbeiten auf der Nordbrücke beginnen. Aus diesem Grund hatten die Verkehrsausschüsse aus Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis bereits bei einer gemeinsamen Sitzung  am 4.4. beschlossen:„In den Sommerferien 2014 wird die Stadtbahnlinie 66 im Zeitraum von 7:00 bis 9:00 Uhr mit zusätzlichen Fahrten zwischen Siegburg Bf und Bonn Hbf verdichtet. Zusätzlich wird durch die Verwaltung geprüft, ob eine Verdichtung auch im Zeitraum von 15:00 bis 18:00 Uhr verkehrlich notwendig und sinnvoll sowie finanzierbar ist.Darüber hinaus soll der Landesbetrieb Straßenbau NRW aufgefordert werden, sich an den Kosten für die Taktverdichtung zu beteiligen.“Dazu erklären Rolf Beu (GRÜNE), Vorsitzender und Wilfried Reischl (CDU), Fachsprecher seiner Fraktion im Planungs- und Verkehrsausschuss:

 

„Die Prüfungen durch die Verkehrsbetriebe haben nun ergeben, dass auf der Stadtbahnlinie 66 in den Sommerferien insgesamt 10 zusätzliche Fahrten angeboten werden. Weitere 5 zusätzliche Fahrten wird die vielgenutzte rechtsrheinische Buslinie 550 (Niederkassel-Bonn) abweichend vom sonstigen Ferienfahrplan anbieten.Entsprechende Dringlichkeitsentscheidungen des Oberbürgermeisters, um nicht die wenigen noch anstehenden Gremiensitzungstermine abzuwarten, wurden von uns politisch durch o.g. Beschluss eingeleitet und werden darum von uns begrüßt und unterstützt.Wenn daraus auch noch neue Pendlergewohnheiten zwischen Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis entstehen würden, wäre das ein Gewinn für die Umwelt und die Verkehrsinfrastruktur in unserer Region.“  

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld