Reinigung an Schulen

Schulausschussvorsitzender Tim Achtermeyer (GRÜNE) fordert regelmäßiges Monitoring, um saubere Lernräume und ein gutes Lernklima zu sichern. Aus Anlass der Berichterstattung des Generalanzeigers über die Ungereimtheiten in der städtischen Gebäudereinigung erklärt Achtermeyer:

 

„Es ist fraglich geworden, ob unser städtisches Kontrollsystem bei den Reinigungsdiensten einwandfrei funktioniert. Wir brauchen die Einführung eines regelmäßigen Monitorings aller Schulen und KiTas, inwieweit die festgelegten Standards der Reinigung eingehalten werden. Dazu müssen auch unvorhergesehene Kontrollen gehören, ob die Vereinbarungen eingehalten werden. Als Stadt müssen wir für saubere Schulen und Kitas sorgen, denn in dreckigen Räumen kann kein gutes Lernklima entstehen. Gleichzeitig ist klar, dass gute Reinigungsergebnisse nur mit guten Arbeitsverträgen sicher gestellt werden können. Wir brauchen Sozialstandards für die Reinigungskräfte, gerade auch im Sinne der Beschäftigten.“

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld