Robert-Wetzlar Berufskolleg: Ausbau zwingend notwendig

Paß-Weingartz:?Die Raumsituation in dieser Schule ist mehr als angespannt. Weiter steigende SchülerInnenzahlen verschärfen diese Situation in den kommenden Jahren. Im Schulausschuss haben sich deshalb alle Fraktionen für eine Erweiterung ausgesprochen?.

 

Warum jetzt ohne Beteiligung des Schulausschusses der Ausbau auf später oder eventuell gar nicht realisiert werden solle, sei überhaupt nicht nachvollziehbar.

 

Paß-Weingartz:? Bereits jetzt gibt es dort Klassen ohne festen Klassenraum, Teile der Schule sind nach Röttgen ausgelagert. In dieser Schule fehlen Räumlichkeiten in einer Größenordnung von über 1000 m². Und das ist der Minimalbedarf.?

 

Das Vorgehen der Verwaltung hält die Schulausschussvorsitzende für wenig demokratisch. Es könne nicht angehen, dass einstimmige Beschlüsse eines Fachausschusses von ?hinten durch dir Brust ins Auge? im Hauptausschuss wieder einkassiert würden.

 

Paß-Weingartz:? Bonn will eine kinder- und familienfreundliche Stadt sein. Das sollte sich auch im Verwaltungshandeln spiegeln. Ein Verschieben dieser wichtigen und absolut notwendigen Baumaßnahme ist inakzeptabel.?

 

Dorothee Paß-WeingartzVorsitzende des Schulausschusses der Stadt Bonn

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld