S 19 statt S 13

Zu den Verlautbarungen, dass Fahrten der S 13 von Troisdorf nach Hennef verlängert werden sollen, erklärt der Landtagsabgeordnete Rolf Beu (GRÜNE), Sprecher für ÖPNV und Bahnpolitik im NRW-Landtag:

 

„Wir begrüßen es, dass der zuständige Zweckverband Nahverkehr Rheinland (NVR) eingesehen hat, dass seine Zug-Bestellungen für das Siegtal zu gering ausgefallen sind und dass er jetzt seine Ideen vorstellt, wie das Leistungsangebot verbessert werden kann. Bei den dafür notwendigen Nachverhandlungen ist der Aufgabenträger NVR auf das Entgegenkommen der Deutschen Bahn AG (DB) angewiesen.

 

Eine Komponente in diesem Gesamtpaket kann auch die Verlängerung von zur Zeit in Troisdorf endenden S-Bahn-Zügen zunächst bis Hennef – und wenn ausreichende Fahrzeuge vorhanden wären, auch weiter Richtung Au sein. Für Siegtal-Pendler nach Köln wäre dies wegen der verlängerten Fahrtzeit über den Flughafen zwar nicht der Königsweg, aber zumindest ein zusätzliches Angebot zum RheinSiegExpress und zur S 12 über Porz.Gleichzeitig könnte damit auch der Wunsch aus dem östlichen Rhein-Sieg-Kreis nach einer umsteigefreien Direktverbindung zum Köln/Bonner Flughafen erfüllt werden.

 

Klar ist aber auch, dass die S 13 – wie allseits vereinbart – nicht ins Siegtal verkehren wird, sondern ins rechte Rheintal. Die S 13 wird im Endausbau die Strecke Düren – Horrem – Köln – Flughafen – Troisdorf – Bonn-Oberkassel (- Koblenz) befahren. Um dies zu verdeutlichen, wurde jetzt am 8. März in der NVR-Zweckverbandsversammlung von mir und Vertretern der Region angeregt, für die Bezeichnung der von Troisdorf nach Hennef zu verlängernden S-Bahn-Züge nicht das falsche Kürzel S 13 zu verwenden. Die projektierte, zusätzliche S-Bahn-Linie vom Siegtal über den Flughafen Richtung Köln trägt die Arbeitsbezeichnung S 19. Diese Nummer bietet sich auch hier an, da mit den jetzt vorgesehenen Verlängerungen der Einstieg in diese neue Linie geschaffen und gleichzeitig am unveränderten Ziel der S 13-Fertigstellung festgehalten wird.“

 

Weitere Info:  Rolf Beu,  Tel. 0170 – 47 34 593

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld