Schülerzahlen steigen weiter an

Die grüne Sprecherin Dorothee Paß-Weingartz:? Bonn boomt ? das ist sehr erfreulich. Weniger erfreulich ist allerdings die Ignoranz der großen Koalition bezüglich der ansteigenden Schülerzahlen. Alleine die Gymnasien haben in diesem Schuljahr 226 SchülerInnen mehr aufgenommen, seit dem Schuljahr 2003/04 sogar insgesamt 835 SchülerInnen mehr. Das entspricht ungefähr 20 Schulklassen.?Fraglich ist allerdings, wie die Bonner SchülerInnen untergebracht sind, denn Erweiterungen haben nicht stattgefunden. Außerdem ist der Masterplan Schulen, mit dem alle Schulen grundsaniert werden sollten, auf den Sankt Nimmerleinstag geschoben.Paß-Weingartz:? Die Stadt verkündet stolz den Anstieg und verschweigt schamhaft, dass diesem Wachstum in keiner Weise Rechnung getragen wird. Viele Schulen sind nach wie vor in einem jämmerlichen Zustand, die Schadstoffsanierungen sind immer noch nicht abgeschlossen, Heizung und Technik oft total veraltet, die unsanierten Schulen sind regelrechte Energieschleudern.? Die Grünen weisen in diesem Zusammenhang auch auf die fehlenden Gesamtschulplätze hin. Denn auch hier ist Bonn einsame Spitze unter den kreisfreien Städten in NRW ? 54,7% der Kinder erhielten keinen Gesamtschulplatz, so hohe Ablehnungsquoten schafft keine weitere Stadt im ganzen Bundesland.Paß-Weingartz:? Bei allen Diskussionen um knappe Kassen und sparsamen Umgang mit städtischem Geld ? das Festspielhaus soll kommen, die Schulen verlottern weiter.?

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld