Schwarz/Grüne-Koalition stellt Mittel für hauswirtschaftliche Kräfte in städtischen Kindertageseinrichtungen bereit

Die Kinder- und jugendpolitischen Sprecherinnen von CDU und Bündnis90/Die Grünen Dr. Verena Lautz und Dorothee Paß-Weingartz begrüßen diese Entscheidung der Koalition mit Nachdruck: „Bei allen Sparanstrengungen ist es uns gelungen manchen Akzent zu setzen, der uns als Familienpolitikerinnen am Herzen lag. Neben der Ermöglichung eines warmen Mittagessens für Kinder von Bonn-Ausweisinhabern in Kinderbetreuungseinrichtungen sahen wir gerade beim Thema Einsatz von Hauswirtschaftskräften in Kindertageseinrichtungen in der Koalition akuten Handlungsbedarf. Nicht zuletzt unser Hearing im Mai zu dem die Leiterinnen und Leiter der Bonner Kindertageseinrichtungen, Offenen Ganztagsschulen und die Elternräte zu einem Gedankenaustausch eingeladen waren hat aufs Neue gezeigt, dass der Einsatz von Hauswirtschaftskräften unbedingt notwendig ist, um das vorhandenen Personal zu entlasten und dadurch mehr Qualität in der Betreuung der Kinder zu gewährleisten. Wir sind sehr froh darüber, dass wir nun die Situation in den Kindertageseinrichtungen verbessern und einem berechtigten Wunsch der Eltern entgegenkommen können. Wir werden jetzt Gespräche mit der Verwaltung aufnehmen, um ein Konzept zu entwickeln, wie der Einsatz von Hauswirtschaftskräften in Kindertagesstätten sinnvoll realisiert werden kann.“

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld