Siebengebirgsschule nachhaltig sanieren

Im Jahr 2007 wurde die Sanierung dann auf Sommer 2008 verschoben. Nun gibt es eine neue Vorlage, die eine Mini-Sanierung im Jahr 2009 vorsieht. Diese Schieberei hängt einzig und allein damit zusammen, dass die Sanierung der Schulgebäude in Bonn keine Priorität mehr hat.“Dies läge alleine in der Verantwortung von CDU und SPD, die sowohl der Aussetzung der Schulbaumaßnahmen wie auch den mehrfach geänderten Maßnahmenplänen des städtischen Gebäudemanagementes zugestimmt hätten. Das müsste vor allem Bezirksbürgermeisterin Schwolen-Flümann wissen, ist sie doch auch Mitglied des Betriebsausschusses SGB sowie des Rates.Paß-Weingartz:“ Für dieses Jahr waren 3,1 Millionen Euro für die Sanierung der Schule vorgesehen, und diese Kosten halten wir für realistisch. Und wir erwarten von einer Sanierung, dass die Schule anschließend schadstofffrei und energetisch auf dem neuesten Stand ist. Die jetzt vorgeschlagene Minimalsanierung ist nicht nachhaltig sondern Flickschusterei.“Die Grünen werden gemeinsam mit dem Bürgerbund im Schulausschuss per Dringlichkeitsantrag den unverzüglichen Beginn einer nachhaltigen Sanierung beantragen.Gruene.ratsfraktion(at)bonn.de; Tel.: 0228 – 77 2073

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld