SPD will Endenicher Mitte autogerecht gestalten

 Die SPD-Fraktion beauftragte, durch einen von ihrem Koalitionspartner CDU mitgetragenen Antrag im Bau- und Vergabeausschuss, die von der SPD-Oberbürgermeisterin Dieckmann geführte Bonner Stadtverwaltung, Pläne zu erstellen, wie die Endenicher Straße autogerechter gemacht werden kann. Vor drei Jahrzehnten wurde die Endenicher Straße zwischen Pastorats- und Frongasse als Ortszentrum von Endenich attraktiv gestaltet. Jetzt soll nach dem Willen der Sozialdemokraten der Pflasterbelag durch ein Asphaltband ersetzt werden. Stadtgestaltung ade. Statt Verkehrsberuhigung, neue Rennpisten. Die Grünen hoffen, dass sich die Fachleute in der Verwaltung diesem Amoklauf widersetzen werden.

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld