Sportplatz EMA: Ab morgen wieder öffentlich

Nachdem der Sportplatz des EMA-Gymnasiums neuerdings per Schild nur noch für den Schulbetrieb genutzt werden durfte, so wird auf Intervention der schwarz-grünen Koalition der Sportplatz ab sofort wieder frei gegeben.Die Grüne Sprecherin Dorothee Paß-Weingartz und der Fraktionsgeschäftsführer der CDU Georg Fenninger:“ Uns lag daran, dass noch vor der Sommerpause der Sportplatz wieder allen zugänglich gemacht wird. Denn gerade in den Ferien muss es möglich sein, den Platz zu bespielen. Was für die Schulhöfe gilt, muss auch für die Sportplätze gelten – in der unterrichtsfreien Zeit stehen sie allen Kindern und Jugendlichen zur Verfügung.“Gerade da, wo es wenig Freiflächen gibt, sind die Schulhöfe und Sportplätze wichtig für das Umfeld. Die Vereinssportplätze sind fast ständig von den Vereinen selbst ausgelastet, wer nicht im Verein spielt, hat im städtischen Raum kaum Alternativen.Paß-Weingartz und Fenninger:“ Wir sind froh, dass die Verwaltung schnell und unbürokratisch den Platz wieder freigibt. Wir werden zum nächsten Schulausschuss einen Antrag einbringen, dass künftig auch die Schulsportplätze wie jetzt bereits die Schulhöfe außerhalb der Unterrichtszeit öffentlich genutzt werden dürfen.“

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld