Stadt soll das Engagement von Roncalli fürs Metropol aufgreifen

Denkmalschutz nicht verbiegen

 

Die GRÜNEN haben sehr erfreut auf die erklärte Bereitschaft des renommierten Circus Roncalli regiert, das Bonner Metropol bespielen zu wollen.

 

?Das ist eine Nachricht, die zeigt: Es gibt Konzepte wie man mit kreativen Ideen das Metropol als Kulturstätte wirtschaftlich auskömmlich nutzen kann, ? sagte der Vorsitzende des Planungsausschusses Rolf Beu. ?Auch wenn Herr Töpfer gebetsmühlenhaft das Gegenteil behauptet.?

 

Angesichts des langjährigen Erfolgs und des internationalen Renommee von Roncalli sei die Seriosität des Angebots nicht in Zweifel zu ziehen.

 

?Ein Varieté im Metropol, das von Roncalli betrieben würde, wäre ein Schmuckstück für die Innenstadt?, sagte Beu. ?Diese Chance sollten sich die Bonnerinnen und Bonner nicht entgehen lassen.?

 

Die GRÜNEN wollen jetzt erst recht auf eine strikte Durchsetzung des Denkmalschutzes drängen.?Halbgare Kompromisse dürfen den Rat nicht passieren?, sagte Beu. ?Notfalls müssen auch in dieser Frage die Gerichte entscheiden.?

 

An die derzeitigen Besitzer des Metropols appellierten die GRÜNEN ihre bisherige ?sture Haltung? endlich aufzugeben.

 

?Angesichts von über 44000 Unterschriften, die sich für eine kulturelle Nutzung des Metropols aussprechen und der attraktiven Nutzungsangebote, die jetzt auf dem Tisch liegen, sollte sie endlich ein Entscheidung ermöglichen, die für die Bonner Innenstadt zukunfts- und konsensfähig ist!?

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld