Stärkung der Bad Godesberger Innenstadt

Für die kommende Sitzung der Bezirksvertretung in Bad Godesberg hat die Grüne Bezirksfraktion einen Antrag zur Stärkung der Bad Godesberger Innenstadt eingebracht.

 

Durch die Bildung einer Standort- und Immobiliengesellschaft soll im Quartier Koblenzer Straße, Alte Bahnhofstraße, Bürgerstraße mit privaten Akteuren (Einzelhändler, Dienstleister, Immobilienbesitzer) durch privates und finanzielles Engagement eine Aufwertung des öffentlichen Raumes erreicht werden. Gemeinsame Anstrengungen mit den Akteuren und der Kommune könnten sein: Verbesserung der Sauberkeit und Sicherheit, Gebäudesanierung, ein gemeinsames Management für leerstehende Ladenlokale und die Gestaltung von Ruhezonen mit Sitzgelegenheiten.

 

Dazu meint Monika Heinzel, Stadt- und Bezirksverordnete von Bündnis 90/Die Grünen: „Die Koblenzer Straße und die angrenzenden Straßen müssen deutlich aufgewertet werden. Ladenleerstände in einer unattraktiven Atmosphäre mit unkontrolliertem und verbotenem PKW-Verkehr schaden dem Erscheinungsbild der zentralsten Straße in Bad Godesberg. Die beschriebene Gründung der Immobilien- und Standortgesellschaft wäre beispielhaft für die neuen Möglichkeiten, die private Initiative gemeinsam mit der Kommune entwickeln könnte.“Bei der „Reihe:Baukultur“ in Bonn, bei der es durchweg schlechte Noten für die Gestaltung von Straßen und Plätzen in Bad Godesberg gab (die Lokalpresse berichtete), begrüßte der verantwortliche Stadtbaurat Werner Wingenfeld ausdrücklich die Bildung einer Immobilien-Standortgemeinschaft und will das Vorhaben weiterhin unterstützen.

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld