Stillstand in Bonn: CDU und SPD hilflos

?Da beklagen also die Macher der großen Koalition den Stillstand in der Bonner Politik?, sagte der Vorsitzende des Planungsausschusses Rolf Beu. ?Das ist nun wirklich grotesk. Schließlich sind sie selbst für diesen Stillstand verantwortlich und sollten doch mit ihrer 2/3 Ratmehrheit in der Lage sein, endlich zu Beschlüssen zu kommen, die dann auch umgesetzt werden.?

 

Bisher habe die Koalition rein gar nichts erreicht. Beu: ?Mühsame Kompromisse, über die teilweise Monate hinter verschlossenen Türen gefeilscht wurde, haben sich schon nach wenigen Wochen als reine Luftnummern entpuppt. CDU und SPD blockieren die Umsetzung des Bäderkonzepts. Das bedeutet auch Stillstand für das Viktoria-Areal. Das einst ambitionierte ?Haus der Bildung? wird gerade von CDU und SPD mit dem Rotstift zu einem Torso zusammengestutzt.?Auch sonst beweise die Koalition und ihre OB kein glückliches Händchen: Die Zerstörung des Denkmals Metropols, das sie dem neuen Besitzer genehmigen wollten, habe das Gericht einstweilen verhindert, der Ausbau der MVA habe sich als ökologischer und ökonomischer Blindflug erwiesen.

 

?Nun ruft Herr Deus (CDU) ´Nicht nur reden, handeln! ` und Herr Schilling  (SPD) möchte die Hände nicht länger nur ´in den Schoß legen`?, wundert sich Beu. ?Wer hindert sie eigentlich daran ihren Verlautbarungen endlich Taten folgen zu lassen??

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld