Straßenbahn-Haltestelle "Königstraße" soll verbessert werden

 Dazu der antragstellende Stadtverordnete Rolf Beu, Vorsitzender des Planungs- und Verkehrsausschusses: „Die Haltestelle ‚Königstraße‘ wird nicht nur von den Schülerinnen und Schülern der beiden anliegenden Schulen, sondern auch von vielen älteren Fahrgästen genutzt. Wenn die Haltestelle – wegen den Planungen zur überflüssigen Tieflage der Straßenbahn – schon nicht fahrgast- und behindertenfreundlich umgestaltet werden soll, so ist als Mindeststandard die kurzfristige Aufstellung von Sitzmöglichkeiten unverzichtbar. Ausserdem sollten alle kreativen Möglichkeiten ausgeschöpft werden, um die Fahrgäste dort nicht im Regen stehen zu lassen.“

 

Inhalt des Antrages

 

Die Verwaltung wird gebeten, im Bereich der Straßenbahn-Haltestelle „Königstraße“ (stadtein- und -auswärts) kurzfristig eine Sitzbank für wartende Fahrgäste aufzustellen.

 

Darüberhinaus wird die Verwaltung gebeten, zu untersuchen, wie ein Wetterschutz dort errichtet werden kann.

 

Begründung:

 

Die Haltestelle „Königstraße“ wird nicht nur von den Schülerinnen und Schülern der beiden anliegenden Schulen, sondern auch von vielen älteren Fahrgästen genutzt. Wenn die Haltestelle schon nicht fahrgast- und behindertenfreundlich umgestaltet werden soll, so ist als Mindeststandard die Aufstellung von Sitzmöglichkeiten unverzichtbar. Ausserdem sollten alle kreaativen Möglichkeiten ausgeschöpft werden, um die Fahrgäste dort nicht im Regen stehen zu lassen.

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld