Theodor-Litt-Schule: Elternwille zählt

Auch die Bonner Grünen freuen sich über den Beschluss der Schulkonferenz der Theodor-Litt-Schule, dass sie sich die Umwandlung in eine Gesamtschule wünschen. „Nachdem die damalige Oberbürgermeistern Bärbel Dieckmann und mit ihr die ganze SPD das Modell Sekundarschule präsentiert hatte, um weitere Gesamtschulen zu verhindern, wurde diese Schule alleine gelassen. Auch die Eltern haben dieses Modell einer profilierten Hauptschule nicht an­genommen und die Anmeldezahlen sind in den letzten Jahren kontinuierlich zurückgegangen,“ so Dorothee Pass-Weingartz, Fraktionssprecherin der Grünen.

 

Dass die SPD jetzt in aller Eile die 5. Gesamtschule in der Theodor-Litt Schule realisieren will, ist zumindest eine politische Kehrtwende. Warum al­lerdings dieses Tempo  ohne jede Grundlage vorgelegt wird, ist nicht so ganz nachzuvollziehen und sehr leicht zu durchschauen

 

„Das Schulamt hat im letzten Schulausschuss schon angekündigt und dies im Einvernehmen mit allen Fraktionen, dass jetzt die Eltern auch nach dem Wunsch nach längerem gemeinsamen Lernen befragt werden sollen“, so Frau Pass-Weingartz.  „Wir werden die Schullandschaft in Bonn entspre­chend dem Elternwillen ausrichten, aber wir werden erst einmal die genauen Bedarfe abfragen. Politische Schnellschüsse sind da wenig hilfreich.“

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld