Tragödie in Bad Honnef – Anfrage zur Lage von Pflegefamilien in Bonn

Vor dem Hintergrund der tragischen Ereignisse in Bad Honnef haben die Grünen eine Große Anfrage in den Ausschuss für Kinder, Jugend und Familie des Bonner Stadtrates eingebracht. Der Ausschuss tagt am 21.9. im Stadthaus öffentlich. Hier der Wortlaut der Großen Anfrage:

 

 

Große Anfrage    Fragesteller/in        Bündnis 90 / GRÜNE       

 

gez.        Stv. Dorothee Paß-Weingartz        f.d.R.        Holger Koslowski        28.07.2010                       BetreffSituation der Pflegefamilien in Bonn   Ausschuss für Kinder, Jugend und Familie    21.09.2010                    Fragestellung1.    Wie viele Kinder mussten im letzten Jahr in Obhut genommen werden?2.    Wie viele Kinder sind in Bonn in Pflegefamilien bzw. in stationären Einrichtungen untergebracht?3.    Wie viele Kinder, die in Obhut genommen wurden, werden von den einzelnen MitarbeiterInnen betreut?4.    Hat es im Jugendamt Bonn Überlastungsanzeigen von MitarbeiterInnen gegeben?5.    In welchem Verhältnis stehen die Kosten einer stationären Unterbringung eines Kindes zu denen in einer Pflegefamilie?6.    In welcher Höhe bezuschussen andere benachbarte Kommunen die Pflegefamilien?7.    Welche Qualifikationen benötigen Pflegeeltern, die sich bereit erklären, ein Kind aufzunehmen?8.    Wie erfolgt eine Evaluation dieser Familien und in welchen Abständen erhalten diese Familien Weiterbildungen bzw. fachlichen Austausch?9.    In welchen Abständen werden die Pflegefamilien von den MitarbeiterInnen des Fachamtes besucht?BegründungFamilien, die sich für eine Bereitschaftspflege zur Verfügung stellen, leisten einen ungeheuer wichtigen Beitrag für das Leben eines Kindes, das in Obhut genommen werden musste. Allerdings bedarf es einer kontinuierlichen fachlichen Evaluation dieser Familien, um immer wieder das Kindeswohl abzusichern. Die Antragsteller wollen vor dem Hintergrund der schrecklichen Tragödie in Bad Honnef die Situation der Pflegeeltern in Bonn erfragen.

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld