Umweltminister Johannes Remmel beim Bodenaktionstag auf der Waldau

Am Sonntag hat Minister Johannes Remmel den Bodenaktionstag in Bonn besucht und dabei den neuen Umweltbus der Natur- und Umweltschutz-Akademie Nordrhein-Westfalens mit Namen „Lumbricus“ getauft. Als „rollendes Klassenzimmer“ ermöglicht das begehbare Fahrzeug die Erkundung von Lebensräumen, wie Gewässer, Boden und Wald.2015 ist das Internationale Jahr des Bodens, das die UN ausgerufen hat. Gleichzeitig hat der NRW-Umweltminister die Schirmherrschaft zum Boden des Jahres 2015 in Deutschland übernommen. Das Kuratorium „Boden des Jahres“ hat den Stauwasserboden „Pseudogley“ in den Mittelpunkt gerückt.Johannes Remmel nahm den Aktionstag auf der Waldau zum Anlass, in seiner Rede die besonderen Funktionen des Bodens hervorzuheben.Täglich werden in NRW etwa 10 Hektar Boden „verbraucht“. Aber Boden ist ein kostbares Gut und der belebteste Teil unserer Umwelt. Auf engstem Raum leben hier etliche Organismen von Amöben, Asseln, Springschwänzen bis zum Regenwurm, der dem neuen Bus den Namen gab, denn der Regenwurm heißt wissenschaftlich „Lumbricus“. Des Weiteren speichert und filtert Boden Wasser und Kohlenstoff. Freie Böden haben eine kühlende Funktion und spielen somit insgesamt eine wichtige Rolle beim Klimaschutz.Brigitta Poppe, umweltpolitische Sprecherin, begleitete anschließend den Minister, den Bürgermeister der Stadt Bonn Reinhard Limbach und die anderen Akteure des Bodenaktionstages zum neuen Bodenerlebnispunkt auf dem „Weg der Artenvielfalt“. Sehr anschaulich kann man beim Bodenprofil, freigelegt durch eine Ausgrabung mitten im Wald, die Schichtung des Bodens erkennen. Die ökologische Bedeutung des „Pseudogleys“ wird auf einer Infotafel erklärt.„Mit dieser neuen Attraktion können wir die Vielfalt und Bedeutung unserer Umwelt sowohl Kindern und Jugendlichen aber auch Erwachsenen noch ein Stück näher bringen“ , freut sich Brigitta Poppe.Zusätzlich kann im Haus der Natur die Wanderausstellung zum „Boden des Jahres“ besichtigt werden.

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld