WCCB: Konsequentes Urteil für Man-Ki Kim

Die GRÜNE Ratsfraktion hat die Entscheidung des Bonner Landgerichts, den südkoreanischen Investor Man-Ki  Kim wegen Betrugs zu sechseinhalb Jahren zu verurteilen, als konsequentes, hartes Urteil  bezeichnet. Allerdings habe die Darstellung von Ex-Oberbürgermeisterin Bärbel Dieckmann, nach der die Stadt auf einen Betrüger herein gefallen sei, erhebliche Risse bekommen. Bei pflichtgemäßem Verhalten hätte das Millionendesaster nach Einschätzung der GRÜNEN verhindert werden können. In den weiteren anstehenden Verfahren müsse daher für die Verantwortlichen die gleiche Messlatte gelten wie für Man-Ki Kim.„Man-Ki  Kim hat mit seinen Machenschaften gemeinsam mit  Ha-Sung Chung und Wolfdietrich Thilo einen hohen Millionenschaden für die öffentliche Hand, insbesondere für die Bürger der  Stadt Bonn zu verantworten,“ sagte Fraktionssprecher Peter Finger, „Insofern ist die Verurteilung von Man-Ki Kim zu sechseinhalb Jahren wegen Betruges ein hartes, aber konsequentes Urteil.“Allerdings habe das Bild, dass die Ex-Oberbürgermeisterin Bärbel Dieckmann gezeichnet habe, nach der die Stadt auf einen Betrüger herein gefallen sei, erhebliche Risse bekommen.„Wir sind der Überzeugung, dass das Millionendesaster hätte verhindert werden können und müssen, wenn die Verantwortlichen in der Stadtverwaltung im Zusammenspiel der Sparkasse pflichtgemäß gehandelt  und den Stadtrat nicht hintergangen hätten.“ so die Fraktionssprecherin Doro Paß-Weingartz.Man-Ki Kim sei insofern keinesfalls die Alleinschuld für das WCCB-Desaster zuzuordnen.Genauere Aufklärung erwarten die GRÜNEN daher von den weiteren ausstehenden Verfahren, insbesondere über die Rolle der damaligen Oberbürgermeisterin Bärbel Dieckmann.„Dass ausgerechnet die damalige Verwaltungschefin keinerlei Verantwortung für das WCCB-Desaster übernehmen soll, ist wohl für die gesamte Öffentlichkeit nicht nachvollziehbar, “ so Frau Paß-Weingartz.„Wir gehen davon aus, dass hier die gleiche Messlatte angelegt wird, wie für Man-Ki Kim“, so Peter Finger.

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld