Weiterführende Schulen: Anmeldezeiten einhalten

Die Sprecherin der Grünen Ratsfraktion, Doro Paß-Weingartz: „Wir haben durch einen Zufall erfahren, dass es Gymnasien gibt, die eigenmächtig die von der Stadt gesetzten Anmeldezeiten drastisch verkürzt haben. An allen städtischen Gymnasien sollen sich die Kinder bis zum 17.02.10 anmelden können, ein städtisches Gymnasium nimmt aber laut Internetauftritt nur bis zum 03.02.10 Anmeldungen entgegen. “

 

Damit werden vor allem Eltern und Kinder unter Druck gesetzt, die sich für einen Gesamtschulplatz beworben haben – auch hier endet die Anmeldefrist am 03.02.10.

 

Paß-Weingartz:“ Die Fristen sind so gesetzt, damit an Gesamtschulen abgelehnte Kinder sich anschließend an anderen weiterführenden Schulen bewerben können. Mit der Verkürzung der Anmeldefrist konterkarieren die anderen Schulen diese Möglichkeit.“

 

Die Grünen werden das Thema „Anmeldungen an weiterführenden“ Schulen in einem der nächsten Schulausschüsse thematisieren. Von empörten Eltern wurde berichtet, dass die Kinder an einzelnen städtischen Gymnasien regelrechte „Castings“ durchlaufen mussten. Kinder mit einer eingeschränkten gymnasialen Empfehlung würden erst gar nicht eingeladen.

 

„Wir fordern den Oberbürgermeister auf, schleunigst einzugreifen und dafür zu sorgen, dass die Anmeldefristen eingehalten werden“, so die Grüne Sprecherin.

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld