Wiederbelebung der Südtangente verhindert realistische Lösungen

„Der Griff in die Mottenkiste alter unrealisierbarer Pläne lenkt von der Suche nach realistischen kurz- und mittelfristigen Lösungen ab. Alle Umweltgutachten haben die Unverträglichkeit mit dem Naturschutz aufgezeigt.Der Ennertaufstieg hat seit vielen Jahren keine politische Mehrheit in Beuel und in Bonn und Planungen im Stadtbezirk Beuel sollten von der Beueler Bezirksvertretung und vom Rat der Stadt Bonn entschieden werden. Auch in der Nachbarkommune Sankt Augustin befürchtet man zusätzlichen Fernverkehr durch diese Trasse.Die aktuell anstehenden Verkehrsbehinderungen durch Brückensanierungen sind nicht mit einem Projekt lösbar, das einen langen Planungszeitraum und einen hohen Investitionsbedarf hätte. Die mehr als 10 Jahre Verzug bei der Planung der Schienenverbindung S13 zeigt doch auf, wie lange das dauert. Hier weiter gemeinsam Druck zu entwickeln macht Sinn.Ich appelliere an alle Interessierten, nach gemeinsamen realistischen Lösungen zu suchen.“

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld