Winterdienst: Radwege räumen!

 

Karl Uckermann, Fraktionssprecher B90/DIE GRÜNEN:„Während die Straßen und Fußwege weitgehend schnee- und eisfrei sind, haben die RadfahrerInnen, die sich von Minustemperaturen nicht abschrecken lassen, in Bonn immer noch das Nachsehen. Auf vielen Radwegen ist ein sicheres Fahren schlicht unmöglich, die Unfallgefahr extrem hoch. Wir fordern ein Ende dieser Ignoranz gegen über den RadfahrerInnen. Der Radverkehr muss endlich als gleichwertiges Alltagsverkehrsmittel betrachtet und die benutzungspflichtigen Radwege und Radfahrstreifen zügig in den Winterdienst einbezogen werden. In den vergangenen Tagen wurden viele RadlerInnen wegen unzureichend geräumter Radwege gezwungen die Fahrbahn zu benutzen. Diese für die AutofahrerInnen ungewohnte Situation führt oft zu gefährlichen Situationen für alle Verkehrsteilnehmer. Ein funktionierender Winterdienst zumindest auf den Hauptrouten des Bonner Radwegentzes erhöht die Verkehrssicherheit der RadfahrerInnen im Winter. Hilfreich wäre auch ein Link im Internetportal der Stadt Bonn, der auf freigeräumte Radrouten verweist.“

 

Die GRÜNEN haben einen entsprechen Brief an den Amtsleiter von Amt 70 Weber geschickt, der für den städtischen Winterdienst zuständig ist.

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld