Wo bleibt das Integrationskonzept?

Anlässlich einer Großen Anfrage der Grünen zum Thema ?Integrationskon¬zept? erklärt die sozialpolitische Sprecherin von Bündnis 90 / Die Grünen im Rat der Stadt Bonn, Coletta Manemann:

 

?Zu Recht wird in der Öffentlichkeit beklagt, dass Entscheidungen und Umsetzungsarbeit in der Stadtpolitik zu langsam vorangehen. Darum haben wir uns entschlossen, mittels einer Großen Anfrage im Sozialausschuss des Rates danach zu fragen, wo das dringend erforderliche Integrationskonzept der Stadt Bonn bleibt. Während andere Städte (München, Stuttgart, Köln) unter zum Teil erschwerten Bedingungen hier vorbildliches leisten, ja sogar die Bundesregierung einen ?Integrationsgipfel? veranstaltet hat, warten wir in Bonn immer noch. Wir Grünen sind jedoch das Warten leid. Darum fragen wir u.a.:- Wann kommt das Integrationskonzept?- Wie sieht es um die ämterübergreifende Kooperation aus, z.B. wenn es um Moscheeanträge geht?- Wie gestaltet die Stadt insgesamt ihre Kommunikation mit Migrantenor¬ganisationen und mit muslimischen Organisationen?- Wie kümmert sie sich speziell um die Situation junger Mädchen, ange¬sichts der Kürzungen, denen in diesem Bereich aktive Organisationen ausgesetzt sind?- Was tut die Stadt für die Verbesserung der Ausbildungssituation der Migranten-Jugendlichen?Die Probleme in der Integrationspolitik werden durch Aussitzen und Entscheidungsblockaden nicht kleiner. Das lehren uns andere Städte und andere Länder. Auf fast allen politischen Ebenen wird zumindest das Problem erkannt. Nur hier in Bonn soll es Jahre später sein?

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld