Frankenbaddach wird saniert

Zum Beschluss die notwendigen Finanzmittel für eine zügige Sanierung des Frankenbaddaches einzustellen, erklären die Bonner GRÜNEN (Hardy Lohmeyer):

„Wir sind froh, dass mit den Beschluss des Doppelhaushaltes 19/20 auch die notwendigen Mittel für die zügige Sanierung des Frankenbaddaches eingestellt sind. Wenn man sicherstellen will, dass das Baudenkmal Frankenbad – unabhängig von der Nutzungsfrage – in der Bausubstanz denkmalgerecht erhalten bleibt, dann ist eine umgehende Dachsanierung sinnvoll. Jede weitere Verzögerung würde allein über den Baukostenindex zu erheblichen Baukostensteigerungen führen, gleichzeitig wären alle weiteren Reparaturarbeiten als Wegwerfinvestitionen einzustufen. Wir gehen davon aus, dass die Dachsanierung zumindest in Teilen als investiv zu bewerten ist, wenn der Wille dazu da ist, diese mit anderen Gewerken zu verknüpfen. Für uns ging es mit dem Beschluss darum klarzustellen, dass es nicht mehr um das `ob´, sondern allenfalls noch um das `wie´ einer zügigen Dachsanierung geht.“

Verwandte Artikel