Gut besuchter Waldspaziergang in Bad Godesberg

Der jährliche GRÜNE Waldspaziergang startete am 28.10.2011 im Bad Godesberger Stadtwald an der Venner Straße. Rund 30 interessierte BürgerInnen, darunter auch einige GRÜNE Mitglieder aus der Bezirks- und Stadtratsfraktion, erfuhren von Stadtförster Sebastian Korintenberg viele interessante Details über die städtischen Wälder und speziell über den Kottenforst.Er erklärte des Anwesenden wie eine nachhaltige Waldwirtschaft aussieht und welche Sünden teilweise früher bei der Bewirtschaftung der Wälder begangen wurden. Er ging auf die Auswirkungen des Klimawandels ein und zeigte anhand von eindrucksvollen Beispielen das diesjährige Borkenkäferproblem, für das die Wettersituation in diesem Jahr mitverantwortlich ist.Brigitta Poppe, umweltpolitische Sprecherin der GRÜNEN im Bonner Stadtrat fand es besonders für den derzeit in den Gremien befindlichen Landschaftsplan Kottenforst sehr interessant die Unterschiede zwischen den Landschaftsschutzgebieten und den Naturschutzgebieten am konkreten Beispiel erklärt zu bekommenAndreas Falkowski, Ortsvorsitzender der Bad Godesberger GRÜNEN, freute sich über das große Interesse und die vielen Fragen der Bad GodesbergerInnen. Es war schön zu sehen, wie zahlreich Fußgänger und Radfahrer den Kottenforst nutzen.Empfehlenswert sind für Schulklassen die Angebote der Bonner Stadtförsterei für Führungen durch die verschiedenen städtischen Wälder, um auch den kleinen Bonner MitbürgerInnen die Bedeutung des Waldes nahe zu bringen.Herr Korintenberg wies am Ende darauf hin, dass in den Naturschutzgebieten absolute Anleinpflicht für Hunde gilt und er sich von den Hundehaltern häufig mehr Verständnis für den Wald, die Waldtiere und seine Arbeit wünschen würde.Ein kleiner Kreis der Teilnehmer saß anschließend noch nett in der La Taverna Latina in Bad Godesberg zusammen. Neben den neuen Erfahrungen aus dem Stadtwald ging es hier auch um die GRÜNEN in Bad Godesberg und die aktuellen Aufgaben der Kommunalpolitik.

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.