Klimaschutz jetzt angehen: Bonn zur Klimaschutzkommune machen

Zum Beschluss der Kreismitgliederversammlung der Bonner Grünen vom 07.09.2019 und zum Klimastreik am 20. September erklären Katrin Uhlig und Andrea Bauer, Sprecherinnen des Kreisverbands der Grünen Bonn und Katja Dörner, Bonner Bundestagsabgeordnete:

Katrin Uhlig: „Die Klimakrise wartet nicht! Klimaschutz und Klimaanpassung müssen endlich auch in Bonn Chefsache werden. Wir brauchen endlich eine*n Verwaltungschef*in, der bzw. die sich glaubwürdig für mehr Klimaschutz einsetzt und das Thema zur obersten Priorität macht.“                                 

Katja Dörner:  „Bonn braucht eine Taskforce „Klimaschutz“, die direkt bei der Spitze der Verwaltung angesiedelt ist und alle Themen zum Klimaschutz übergreifend koordiniert. Diese Taskforce muss sicherstellen, dass die Verwaltung beim Klimaschutz abgestimmt und kohärent handelt und dass Ratsbeschlüsse zum Klimaschutz schnell und konsequent umgesetzt werden.“

Andrea Bauer: „Wir rufen alle Bürgerinnen und Bürger Bonns auf, am Freitag den 20.09.2019 am Klimastreik von Fridays For Future im Hofgarten teilzunehmen und ein starkes Zeichen für mehr Klimaschutz zu setzen. Als UN-Stadt mit dem Sitz des Klimasekretariats kommt Bonn eine besondere Verantwortung zu. Wir GRÜNE werden uns deshalb dafür einsetzen, die Verwaltung der Stadt Bonn bis 2030 klimaneutral zu gestalten. Als ersten Schritt sollten deshalb städtische Veranstaltungen in Zukunft klimaneutral ausgerichtet werden.“

Hier kann der vollständige Beschluss der Kreismitgliederversammlung der Bonner Grünen vom 07.09.2019 abgerufen werden.

Verwandte Artikel