Grüne Verkehrspolitik in Bonn: Was wir bisher erreicht haben

Trotz starker grüner Beteiligung an der Jamaika-Koalition sind die verkehrspolitischen Verhältnisse in Bonn noch längst nicht so, wie wir sie uns wünschen:

Parkende Autos dominieren das Stadtbild; die Luftqualität leidet unter dem Autoverkehr; Busse und Bahnen sind häufig überfüllt oder verspätet…

Absichtserklärungen für eine umweltverträgliche Mobilität gibt es schon seit einigen Jahren. Viele Umsetzungsschritte dauern aber wegen langwieriger Abstimmungsprozesse länger als geplant oder werden von der Auto-Lobby lautstark bekämpft.

Wir Grüne setzen uns auch weiter hartnäckig für zukunftsverträgliche Mobilität in Bonn ein – gemeinsam mit engagierten Bürger*innen und Umweltverbänden, wie zum Beispiel dem ADFC und VCD.

Diese Verbesserungen haben wir in den letzten Jahren erreicht:

  • Ein Großteil der Einbahnstraßen wurde für den Radverkehr in beide Richtungen frei gegeben.
  • Zahlreiche neue Fahrradstraßen wurden eingerichtet.
  • Die Radstation am Bonner Hauptbahnhof wurde modernisiert und erweitert.
  • Viele neue Fahrradabstellanlagen wurden gebaut.
  • Zahlreiche Buslinien fahren in den Abendstunden und am Wochenende häufiger.
  • Neue Bahnhaltepunkte in Endenich-Nord, an der Helmholtzstraße und am UN Campus wurden eingerichtet.
  • Für Inhaber*innen des Bonn-Ausweises gibt es vergünstigte Fahrausweise.
  • 900 Leihfahrräder des städtischen Mietfahrradsystems in Kooperation mit nextbike können fast in ganz Bonn ausgeliehen werden.

Das ist noch nicht genug? Ja, das sehen wir auch so! Es gibt noch eine Reihe dicker verkehrspolitischer Bretter zu bohren. Dafür brauchen wir deine Unterstützung: im AK Mobilität von Bündnis 90/Die Grünen und bei den 2020 anstehenden Kommunalwahlen. Denn nur mit starken Grünen können wir die notwendigen Veränderungen durchsetzen. Daran arbeiten wir auch in den kommenden Jahren:

  • Ausbau des Radwegenetzes, Einrichtung von Radschnellwegen und Fahrrad-Pendlerrouten: zum Beispiel von Alfter/Bornheim nach Bonn, entlang des „Tausendfüßlers“ (Autobahn A 565 von Endenich zur Nordbrücke), in der Kaiserstraße, Bau einer Fahrrad-Unterführung vom Kaiserplatz unter der Bahnlinie nach Poppelsdorf;
  • Bau der Seilbahn zum Venusberg;
  • Ausbau der Parkraumbewirtschaftung;
  • Verlängerung der rechtsrheinischen S-Bahn-Linie von Troisdorf nach Bonn-Oberkassel;
  • Verkehrsberuhigung im Innenstadtbereich (Kappung des City-Rings).