Termine

Datum 19.08.2017
Uhrzeit 10:00
Ort Rheinisches Braunkohlerevier

Kohleausstieg und Kohleabbau ganz nah

Klimaschutz ist ohne den Ausstieg aus der Kohleverstromung nicht machbar. Gerade für Nordrhein-Westfalen, das als Energieland in Deutschland gilt, wird dies zu massiven Veränderungen führen. Wenige andere Industriezweige prägen ganze Landstriche so stark wie der Kohleabbau. Natur und Umwelt werden täglich abgebaggert, wertvolle, landwirtschaftliche Böden gehen verloren und für manche Menschen muss ihr Dorf, ihre Heimat dem Braunkohlenbagger weichen.

Meist hören wir von diesen Auswirkungen nur abstrakt oder im Rahmen einer Reportage im Radio oder Fernsehen. Deshalb wollen wir uns gemeinsam bei einer Reise ins Rheinische Braunkohlenrevier ein Bild machen, mit Experten und Betroffenen sprechen und uns vor Ort anschauen, welche Auswirkungen der Kohleabbau für eine ganze Region haben kann. Gemeinsam wollen wir einen Blick in die Tagebaue wagen und im Anschluss mit dem GRÜNEN Energieexperten Reiner Priggen, dem Geschäftsführer des BUND NRW Dirk Jansen und dem Aktivisten Hubert Perschke vom Verein Bürger für Buir über den Braunkohlenabbau diskutieren.

Wir werden am 19.08.2017 um 10 Uhr am alten Fernbusbahnhof in Bonn starten (Zustieg Köln: ca. 10:40 Uhr Südfriedhof, Zollstock) und um ca. 17 Uhr zurück in Bonn sein (Ende Köln: ca. 16:20 Uhr Südfriedhof, Zollstock). Im Rahmen der Tour werden wir u.a. zum Aussichtspunkt Jackerath des Tagebaus Garzweiler und zum Energie-Kompetenz-Zentrum im Rhein-Erft-Kreis fahren, wo wir mit den Experten über den Kohleabbau und die Kohleverstromung diskutieren wollen. Zudem wird es dort eine Führung durch das Energie-Kompetenz-Zentrum geben, das sich mit Energieeffizenz, Erneuerbaren Energien und auch Elektromobilität beschäftigt und dieses Wissen weiter vermitteln möchte.

Wer Lust und Zeit hat, kann sich bis zum 10.08.2017 unter folgendem Link verbindlich anmelden: https://goo.gl/forms/rErSRIG4ri8Diwxu2. Die Plätze werden vergeben bis der Bus voll ist. Weitere Anmeldungen werden auf einer Nachrückerliste berücksichtigt.

Die Teilnahme ist kostenlos. Der Bus sowie der Diskussionsraum wird vom Kreisverband der GRÜNEN Bonn mit Unterstützung des Kreisverbands Köln gestellt. Über eine Spende als Unterstützung würden wir uns jedoch freuen. (http://gruene-bonn.de/partei/spenden/ Zweck: Fahrt Rheinisches Revier). Auf der Fahrt besteht grundsätzlich Selbstverpflegung.

Bei Fragen zur Fahrt kann gerne Katrin Uhlig aus dem KV Bonn kontaktiert werden (Katrin.Uhlig@gruene-bonn.de).

Wir freuen uns auf eine interessante Fahrt!

1.